⇐ Zurück

Bildung von Anfang an

Hannover insgesamt

Qualitätsstandards für die Tagespflege

von Stern am 22.11.2013 | 12:56 | Kommentare: 3 |

Hallo, ich habe eine dreijährige Tochter, die inzwischen in den Kindergarten geht. Wie viele andere Mütter und Väter stand ich nach einem Jahr Elternzeit vor dem Problem, einen Betreuungsplatz für mein Kind zwecks meines Wiedereinstiges in den Beruf zu finden. Da der Rechtsanspruch auf einen krippenpletz damals noch nicht bestand, gingen wir leer aus und mussten eine teure Großtagespflegestelle in Anspruch nehmen. Aus vielerlei Gründen haben wir diese nach einem Jahr verlassen (müssen) und glücklicherweise einen Platz bei einer zauberhaften Tagesmutter gefunden! Nun aber meine Frage: Wer misst die doch sehr unterschiedliche Qualität der Tagespflegeeinrichtungen für U3-Kinder? Warum gibt es kein Bewertungsforum o.ä.? Weshalb wird man bei der Suche nach einem Betreuungsplatz vom FamilienServiceBüro dermaßen im Stich gelassen, und wer überprüft zwischendurch die Zustände in den Betreuungseinrichtungen? Wie kann es sein, dass meine Tochter in der Großtagespflegestelle morgens und nachmittags nichts anderes als Weißbrot mit Marmelade bekommen hat und STÄNDIG einen wunden Po hatte, während die Tagesmutter für eine abwechslungsreiche Ernährung und angemessene Hygiene gesorgt hat? Wo kann man sich im Vorfeld über Erfahrungen, die andere Eltern gemacht haben, erkundigen? Oder ist ein objektives Bewertungsportal nicht gewünscht????

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

Stern am 02.12.2013 13:18:10

An "Graf Zahl": Natürlich ist es auch unser Wunsch gewesen, das Kind in einer städtischen Einrichtung mit geschultem Personal unterzubringen, aber wenn man trotz Dutzender Bewerbungen in verschiedenen Einrichtungen und Stadtteilen keinen entsprechenden Platz bekommt, bleibt einem letztlich nichts anderes übrig, als auf eine Tagesmutter zurück zu greifen. Die Risiken, die bestehen, wenn man ein Kind in einen fremden Privathaushalt gibt, waren uns wohl bekannt, haben sich aber letztlich glücklicherweise nicht bewahrheitet.
Was ich an Ihrem Post nicht verstehe, ist der Satz "Eine Person, die an meiner statt auf Berufstätigkeit verzichtet, um mein Kind zu erziehen." Inwiefern verzichtet eine Tagesmutter auf ihre Berufstätigkeit? In puncto Arbeitsbelastung und zeitlicher Flexibilität würde ich zu keinem Zeitpunkt mit einer Tagesmutter tauschen wollen, und ich habe höchsten Respekt vor dieser Tätigkeit. Vielleicht könnten Sie daher Ihre Aussage noch etwas konkretisieren. Ich denke, wir meinen im Grunde das Gleiche.

Graf Zahl am 25.11.2013 23:48:01

Was ist denn eine "zauberhafte" Tagesmutter? Eine Person, die an meiner statt auf Berufstätigkeit verzichtet, um mein Kind zu erziehen. Staatliches Engagement sollte sich darauf konzentrieren, gute Kita-Plätze für alle Kinder anzubieten. Selbstverständlich kann man niemanden verbieten sein Kind von einer "Tagesmutter" oder privaten Tagespflegestellen betreuen zu lassen.
Besser ist es jedoch, wenn professionelle Erzieherinnen und Erzieher in der Kita mein Kind erziehen in der Zeit, in der ich es nicht selbst tue. Und weil das eine sehr verantwortungsvolle Tatigkeit ist, sollten Erzieherinnen und Erzieher an Hochschulen studieren und ein entsprechend höheres Gehalt beziehen!
Und ja! - Es ist durchaus möglich, dass alles zu finanzieren!

FBA am 23.11.2013 20:17:53

Eine regelmäßige Evaluation der Einrichtungen durch die Elternschaft wäre sinnvoll. Wir haben einen Platz in einer Krippe eines privaten Trägers. Jedes Jahr wird eine Elternbefragung durchgeführt, die auch veröffentlicht wird.

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge/Antworten: 0 Alle Beiträge/Antworten: 228 Livediskussion Gesundheit Neue Beiträge/Antworten: 0 Alle Beiträge/Antworten: 56 Livediskussion Verkehr Neue Beiträge/Antworten: 0 Alle Beiträge/Antworten: 34

Thema:


Lebensräume für Familien: 97
Sonstiges: 72
Bildung von Anfang an: 56
Hauptsache gesund!: 53
Alt und Jung gemeinsam: 26
Wissen und Kommunikation: 13
Stark und engagiert: 1

Region:


Hannover insgesamt: 220
Vahrenwald-List: 49
Döhren-Wülfel: 10
Südstadt-Bult: 10
Linden-Limmer: 8
Ahlem-Badenstedt-Davenstedt: 6
Nord: 5
Herrenhausen-Stöcken: 5
Kirchrode-Bemerode-Wülferode: 2
Misburg-Anderten: 2
Mitte: 1
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!