⇐ Zurück

Alt und Jung gemeinsam

Hannover insgesamt

Gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz

von Moderation am 22.11.2013 | 09:21 | Kommentare: 0 |

Liebe Teilnehmende,
im Forum haben wir gerade eine kleine Diskussion über den Umgang mit „Kinderlärm“.
So wird angemerkt, dass einerseits die Toleranz gegenüber Kindern und ihren Spielgeräuschen oder dem Weinen der Babys abnehme und zu teils bösen Äußerungen führe:  Link

Andererseits wird aber auch darauf hingewiesen, dass manche Eltern bereits auf die Bitte, etwas ruhiger zu sein – sehr ungehalten reagierten und ihren Kindern keine Grenzen aufzeigten:  Link

Es ist daher nötig, die Rücksichtnahme für beide Seiten zu verstärken.
"Toleranz" sei laut einer Teilnehmerin eine Haltung, die erst wieder entdeckt, geübt und trainiert werden müsse. So seien auch die Erwartungen aneinander zu hoch und der Umgang demzufolge zu angespannt:  Link

Welche Erfahrungen haben Sie hier gemacht?

Und wie könnte die gegenseitige Rücksichtnahme und ein freundlicher Umgang verbessert werden?

Viele Grüße,
Birgit Hohberg (Moderation)

Um den Beitrag zu kommentieren, müssen Sie sich kurz anmelden oder einloggen.

 

Kommentare

FORENLISTE (Beiträge)
Hauptforum Neue Beiträge/Antworten: 0 Alle Beiträge/Antworten: 228 Livediskussion Gesundheit Neue Beiträge/Antworten: 0 Alle Beiträge/Antworten: 56 Livediskussion Verkehr Neue Beiträge/Antworten: 0 Alle Beiträge/Antworten: 34

Thema:


Lebensräume für Familien: 97
Sonstiges: 72
Bildung von Anfang an: 56
Hauptsache gesund!: 53
Alt und Jung gemeinsam: 26
Wissen und Kommunikation: 13
Stark und engagiert: 1

Region:


Hannover insgesamt: 220
Vahrenwald-List: 49
Döhren-Wülfel: 10
Südstadt-Bult: 10
Linden-Limmer: 8
Ahlem-Badenstedt-Davenstedt: 6
Nord: 5
Herrenhausen-Stöcken: 5
Kirchrode-Bemerode-Wülferode: 2
Misburg-Anderten: 2
Mitte: 1
FREUNDE EINLADEN
FREUNDE EINLADEN!